Twentyten: außergewöhnlicher Schmuck aus historischen Münzen

Twentyten – Schmuck mit antiken Münzen voller Geschichte & Mythologie

 

Twentyten: handgefertigter Schmuck mit wertvollen Münzen

Birgit Kempter und Sabine Grunwald gründeten im Jahr 2010 das Schmucklabel Twentyten. Die Freiburgerinnen wollten eine kleine einzigartige Schmuckkollektion kreieren, die es am Markt noch nicht gab. Nach ausgiebiger Recherche stießen sie auf antike Münzen und beschlossen, die Schönheit der alten griechischen und römischen Geldstücke in edles Gold zu fassen. Dank ihrer einmaligen Schmuckstücke und Talismane bleiben die wertvollen Münzen so der Nachwelt erhalten.

Nach Ausbildung, langjährigen Auslandsaufenthalten und Kinderpause entschlossen sich die Gründerinnen von Twentyten, Birgit Kempter und Sabine Grunwald, eine gemeinsame Schmuckmarke ins Leben zu rufen. Die erfahrenen Schmuck- und Designexpertinnen wollten Schmuckstücke mit Herz und Seele in Goldschmiedequalität entwerfen, abseits von eintönigem Schmuck. Ihre Produkte sollten bleibende Werte besitzen, sollten ihren Trägerinnen über Erlebtes berichten.

 

Die Idee: Schmuck als Einzelanfertigungen mit historischen Münzen

Twentyten_Idee

Intensive Marktanalysen führten sie zu dem Nischenprodukt antike Münzen. Die alten Zahlungsmittel begeisterten die beiden Gründerinnen schnell und sie verliebten sich in die wunderschönen altertümlichen Geldstücke. Damit war ihre Idee geboren, Schmuck aus historischen Münzen zu fertigen.

Ihr Anspruch an Qualität war hoch, ihre Vorgaben an die Fertigung klar. Bei der Herstellung müssen die Münzen behutsam verarbeitet werden und die Schmuckstücke sollen von Goldschmieden handgefertigte Unikate sein. Ansprechende Einzelanfertigungen in Roségold oder Weißgold von bleibendem Wert, die den Besitzerinnen als Glücksbringer dienen. Den wertvollen Münzen einen würdevollen Rahmen zu verleihen, lautete ihre Firmenphilosophie. 

Die Münzen werden auf numismatischen Auktionen ersteigert

Numismatik bedeutet Wissenschaft und Hobby zugleich. Privatpersonen sammeln Münzen aus verschiedenen Gründen, teils aus Freude am Sammeln, teils weil sie alte Zahlungsmittel lieben, teils als Geldanlage. In Rahmen der Wissenschaft liefert die Münzkunde gesellschaftliche und geschichtliche Fakten. Abbildungen von Göttern, Herrschern, Begebenheiten, aber auch Prägetechnik und das verwendete Material spiegeln die Zeitgeschichte wider und geben Aufschluss zur Historie der damaligen Zeit. Münzen sind Zeitzeugen der Geschichte und wertvolle Überbleibsel der Vergangenheit.

Der Handel mit antiken Münzen findet vorwiegend auf Auktionen statt. Seit Jahrhunderten tauschen, kaufen und verkaufen Liebhaber Münzen und geben sie so von einer Generation zur nächsten weiter. Damit überdauern die einstigen Geldstücke die Zeit und berichten als Zeugen letztlich von der Geburtsstunde des Abendlandes.

Gespannt warteten die Unternehmerinnen auf die nächste Gelegenheit, eine Versteigerung zu besuchen. Voller Neugierde und Vorfreude stiegen sie in die Welt der Numismatik ein. Im Auktionssaal heißt es dann mitbieten und schließlich: zum Ersten, zum Zweiten und zum... Dritten, den Zuschlag zu erhalten. Die beiden Designerinnen erwarben vier Münzen, aus denen sie einen Anhänger und drei Ringe fertigten. Bei der nächsten Auktion zeigten sie ihre Kostbarkeiten und voll Erstaunen fanden die Münzsammler ihre Idee plötzlich super.

 

Jede Münze wird behutsam in die Schmuckstücke eingefasst

Der Grund für die Kehrtwende lag hauptsächlich darin, dass die beiden Unternehmerinnen, die Münzen beim Bearbeiten nicht beschädigen. Die Goldschmiede fassen die Münzen, ohne zu löten oder schleifen. So verbleiben die Münzen in ihrem Originalzustand, verlieren nicht an Wert und bleiben der Nachwelt erhalten. Alte Münzen sind nicht rund. Die Menschen der Antike gossen ihre Münzen nicht, sondern trieben sie mit einem Hammer aus einer Kugel. Damit unterscheiden sich die Münzen in ihrer Form und Stärke, nur das Gewicht bezifferte den Geldwert.

Twentyten_Jede-Mu-nze-wird-eingefasst

Twentyten passt die Fassungen den Formen der Münzen an. Erfahrene Goldschmiede verhelfen den ausgesuchten Münzen zu einem zeitlos eleganten Auftritt. Ihr einmaliger Charakter sowie ihr geschichtlicher Wert geht nicht verloren. Damit ist jedes Schmuckstück ein Unikat. Jede der über 2000 Jahre alten Münzen erzählt ihre eigene Geschichte.

Drei Kollektionen: Twentysome, Signature & Air

Twentyten_Kollektionen

Inzwischen legte die 2010 gegründete Marke aus Freiburg drei Kollektionen auf: die Signature, die Twentysome und die Air Kollektion. Die einmaligen Kollektionen sind in Manufakturqualität handgefertigt. In Roségold oder Weißgold geschaffen, mit herrlichen handverlesenen Edelsteinen oder Diamanten besetzt, bestechen die Einzelanfertigungen durch ihre zeitlose Eleganz.

 

Die Signature Kollektion

Die Signature Kollektion besteht aus zeitlosen Unikaten mit antiken Originalmünzen. Jährlich wählen die Designerinnen für die Twentysome Reihe – wobei „some“ derzeit für das Jahr 16, 17, 18, 19 und 20 steht – eine besondere Münze aus und fertigen mit Münzreplikaten aus Roségold oder Weißgold eine limitierte Kollektion. Für die Gestaltung der Air Kollektion inspirierten die unregelmäßigen Formen der Münzen. Die Signature Kollektion besteht aus Colliers, Armschmuck und Ringen. Die Goldschmiede verarbeiteten für die wunderschönen Unikate über 2000 Jahre alte Münzen. So zeigt eine Münze das Abbild der Göttin Athena auf der Vorderseite und eine Eule auf der Rückseite. Die antike Tetradrachme stammt etwa aus der Zeit von 300 v. Chr. Die Münze liegt sorgsam eingebettet in einer Fassung aus Roségold.

Twentyten_Signature-Kollektion

Colliers: Göttin Athene & Eule, Perserkönig & Granatapfel
Armband: Apollo & Victoria
Ring: König Namopad

 

Schmuckstücke der Signature Kollektion

Die Göttin Athene der griechischen Mythologie ist Schutzgöttin und Namensgeberin der griechischen Hauptstadt Athen. Sie hatte viele Funktionen inne, so hütete sie das Wissen, galt als Göttin der Weisheit, Kriegstaktik und der Strategie und fungierte als Schirmherrin der Künste und der Wissenschaften. Die Eule auf der Kehrseite der Münze verkörperte im alten Griechenland das Schönheitsideal. Gründe genug, sich mit diesem herrlichen Talisman zu schmücken.
Zu diesem exquisiten Anhänger bietet die Signature Kollektion eine ebenso exklusive Goldkette mit Diamanten. Die filigrane Kette zieren acht Rosendiamanten sowie ein naturgrauer Diamant im Brillantschliff.

Das Konterfei eines Perserkönigs und ein Granatapfel zieren statt einer Göttin einen einzigartigen Signature-Anhänger mit einer 42 cm langen Halskette aus 750er Roségold. Die griechische Hemidrachme ist knapp 2000 Jahre alt. Die Münze muss einen persischen Herrscher zeigen, da die Griechen sich nie mit ihren Göttern oder der Tierwelt gleichgestellt hätten. Granatäpfel gelten als Sinnbild für Liebe, Ehe und Fruchtbarkeit.

Zwei bekannte Gottheiten zieren das wundervolle Armband aus 750er Roségold der Signature Kollektion – Apollo und die Göttin Victoria. Apollo oder Apollon gehörte der griechischen und römischen Mythologie an. Er zählte zu den zwölf olympischen Hauptgöttern der Antike und das Orakel von Delphi war ihm geweiht. Göttin Victoria entstammt der römischen Mythologie und galt als Schutzgöttin des Kaisers und jungfräuliche Hüterin des Reiches. Mehr als zwei Jahrtausende überlebte diese wertvolle römische Münze, es ist eine besondere Ehre sich mit diesem außergewöhnlichen Relikt des Altertums zu schmücken.

Eine einzigartige Kreation der Signature Kollektion bildet der Roségoldring mit dem Kopf des persischen Großkönigs Namopad. Der Sohn des Artaxerxes aus der Dynastie der Archämeniden ziert die über 2000 Jahre alte griechische Münze. Wer besitzt schon ein Original aus dieser dramatischen Periode der Antike?

 

Die Twentysome Kollektion

Die Twentysome Kollektion ist eine jährliche Hommage an eine herausstechende Münze. In einer limitierten Auflage prägen Birgit Kempter und Sabine Grunwald eine besondere Münze nach und verleihen ihr einen entsprechend beeindruckenden Rahmen. Im Gegensatz zur Signature Kollektion, bei der die Münzen in Fassungen eingearbeitet sind, kommen die Münzen der Twentysome-Kollektion ohne besondere Einfassung daher. Die Nachprägungen der Münzen bestehen im Gegensatz zu den Originalmünzen aus Gold.

Twentyten_Twentysome-Kollektion

Armbänder: Armband mit Opalen & Stern, Armband mit Helios & Rose
Collier: Collier mit Zeus, Athene & Diamantöse

 

Schmuckwerke der Twentysome Kollektion

Das prächtige Armband Twenty16 besticht mit 26 auserlesenen Opalen und trägt das Replikat einer griechischen Münze aus der Zeit von 400 bis 350 Jahren vor unserer Zeitrechnung. Auf der Vorderseite prangt ein Löwe, auf der Rückseite ein Stern. Löwen versinnbildlichen außerordentlichen Mut, Eleganz und Kraft, der Stern weist den richtigen Weg in der Nacht.

Twenty17 der Kollektion Twentysome ist ein handgefertigtes Armband in 750er Roségold mit einer Nachprägung einer Münze mit einem Abbild des Gottes Helios. Die griechische Münze stammt von der Insel Rhodos. Etwa 490 – 460 v. Chr. verewigten die griechischen Münzpräger auf dem Metall ihren Sonnengott Helios sowie das Bild einer Rose. Helios symbolisiert Wärme, Licht und Fruchtbarkeit, die Rose ist Sinnbild der Liebe. Gibt es ein eindrücklicheres Geschenk zur Verlobung oder Hochzeit?

Der Gott aller Götter Zeus ziert das bezaubernde Collier Twenty19. Die ausdrucksstarke Kette aus Roségold ist ein einmaliges von Hand gefertigtes Einzelstück. Die Nachprägung der griechischen Münze zeigt den Göttervater auf der Vorderseite und Göttin Athena auf der Rückseite. Athena symbolisiert Weisheit und Strategie, ist aber auch Göttin für Kampf, Kunst und Handwerk. Die Originalmünze entstand etwa 50 - 30 v. Chr.

 

Die Air Kollektion

Die Kollektion Air unterscheidet sich von den anderen beiden Kollektionen von Twentyten. Nur wenige Schmuckstücke enthalten Münzen. Die unregelmäßigen Formen der antiken Münzen inspirierten beim Design der dekorativen Elemente der Sücke. Mit den Schmuckstücken dieser Serie können Sie die Signature und Twentysome Kollektionen perfekt ergänzen.

Twentyten_Air-Kollektion

Copyright Fotos: Twentyten, Badort

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Drei besondere Marken für handgefertigten Schmuck
Zehn handgearbeitete Ringe mit originellen Designs

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.