•  
  •  
     
  •  
  •  
  •  
     
  •  
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
     
  •  
     
  •  
  •  
  •  
     
  •  
  •  
  •  
  •  
     
  •  
     
  •  
  •  
     
  •  
  •  

Die Kreidefelsen von Dover

Eine kleine Geschichte darüber, wie wirklich tolles Schmuckdesign entsteht
Die Kreidefelsen von Dover
Eine ungewöhnliche Idee, überzeugend umgesetzt: Die Idee zur Kollektion 'Cliff' entstand auf dem Schiff nach Dover, angesichts der beeindruckenden Kreidefelsen der englischen Küste. Doch die Schmuck gewordenen Felsabbrüche, durch funkelnde Diamanten betont, könnten auch woanders leuchten. In den Alpen zum Beispiel, wo man den Ring der besonderen Art als Alpenring vereinnahmt hat. Dieser Ring ist für die Herren gedacht, die die ungewöhnliche Schmuckidee mögen, sich aber weniger mit Diamanten schmücken möchten. Ein dezentes Pendant als Partnerring zum prächtigen Cliff-Motiv. Alle Schmuckstücke ansehen

Künstlerin: Liesbeth Busman

Künstlerin: Liesbeth Busman
Das grundlegendes Prinzip in der Arbeit von Liesbeth Busman ist die Perfektion des Umperfekten. Für Sie bedeutet Schmuckdesign Grenzen zu überwinden. Ob ein Schmuckstück hübsch, ist spielt für sie keine Rolle; die Schönheit in Liesbeth Busmans Entwürfen ist oft verborgen und offenbart sich dem Besitzer erst im Zeitablauf. "Schönheit ist tatsächlich nur ein Nebenprodukt in meinem Arbeitsprozess. Wenn ich an einem Stück arbeite, möchte ich vergessen, dass ich dabei bin Schmuck herzustellen. Ich möchte es werden lassen, was es schon ist." Liesbeth Busman hat für Lapponia die Kollektionen "Traces" sowie "Frozen Amethyst" entworfen. die gesamte Kollektion ansehen