Anhänger Schmuckwerk Rassel Gelbgold RH241/G

Anhänger Schmuckwerk Rassel Gelbgold RH241/G
1.890,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Preisanfrage stellen

Nachlass: (entspricht )
Originalpreis: 1.890,00 €

Ihre Anfrage wurde verschickt!

Bitte geben Sie uns einen Werktag Zeit, Ihre Preisanfrage zu bearbeiten.
Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Lieferzeit: 14 Werktage

Farbe: Gold
Kollektion: Rassel
Marke: Schmuckwerk
Material: Gelbgold
Schmuckart: Anhänger
Steinart: Süsswasserperle
Steinfarbe: weiß
AT15860

"Ich mag die schlichte und konzentrierte Linienführung an diesem Anhänger."

Anhänger Schmuckwerk Rassel Gelbgold RH241/G
Perlen und Diamanten, die sich frei in einem Rahmen drehen und manchmal durch leises „Rasseln“ auf sich aufmerksam machen. Den Namen „Rasselring“ erfand ein Radiomoderator, der den „Schmuck zum Hören“ vorstellte. Die Schmuckstücke der Rassel-Kollektion sind eine Weiterführung der Kugel-Idee, einfach und außergewöhnlich zugleich.

So einfach die Idee auch aussehen mag, so schwierig ist sie umzusetzen. Perlen und Diamanten müssen präzise ausgerichtet werden, die Perlen sollen zudem beweglich bleiben. Auch das Finishing der Oberflächen des Metalls darf den Besatz nicht beschädigen. Die meisterlichen Goldschmiede bei Schmuckwerk beherrschen ihr Handwerk und schaffen so unverwechselbare Schmuckstücke von zeitlose Eleganz.

AUSFÜHRUNG:
Material: Gelbgold 750/-
Besatz: 12 Süßwasserperlen, 2,5mm

Die Lieferung des Anhängers erfolgt ohne die abgebildete Schnur.
Schmuckwerk

Die Manufaktur Schmuckwerk sitzt im rheinischen Ratingen und hat es sich zum Ziel gesetzt, ideenreiche Schmuckstücke zu entwerfen, an denen die Trägerin Jahrzehnte Freude hat. Das schafft man durch klares, zeitloses Design und höchste Qualität. Bei Schmuckwerk ist alles Handarbeit, es sei denn, die Qualität lässt sich durch den Einsatz modernster Technik noch verbessern. So entstehen moderne Klassiker.

❤︎

Die Kollektion mit Bewegung

Im Rasselring erscheinen in der geöffneten Ringschiene Perlen wie Erbsen in ihrer Schote. Der Name entstand, als ein Radioteam über den innovativen Schmuckhersteller berichtete. Der Reporter meinte, dass dieser Ring wohl die „teuerste Babyrassel der Welt“ sei. Geschaffen wurde diese Kollektion von Markus Schmidt, der bereits 1983 seine Leidenschaft für die Goldschmiedekunst im südafrikanischen Port Elisabeth entdeckte. Dies war der Startschuss seiner erfolgreichen Karriere. Markus Schmidt hat dabei viele verschiede Bereiche der Schmuckindustrie durchlaufen und sich 1994 dazu entschlossen mit seiner Frau Schmuckwerk zu gründen. Hier konnten sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und solch schönen... Kollektion ansehen »