Brigitte Adolph Anhänger Turandot 241-AG-1

Brigitte Adolph Anhänger Turandot 241-AG-1
Brigitte Adolph Anhänger Turandot 241-AG-1
Brigitte Adolph Anhänger Turandot 241-AG-1
Brigitte Adolph Anhänger Turandot 241-AG-1
Vorschau: Brigitte Adolph Anhänger Turandot 241-AG-1
Vorschau: Brigitte Adolph Anhänger Turandot 241-AG-1
Vorschau: Brigitte Adolph Anhänger Turandot 241-AG-1
Vorschau: Brigitte Adolph Anhänger Turandot 241-AG-1
200,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Preisanfrage stellen

Nachlass: (entspricht )
Originalpreis: 200,00 €

Ihre Anfrage wurde verschickt!

Bitte geben Sie uns einen Werktag Zeit, Ihre Preisanfrage zu bearbeiten.
Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Lieferzeit: Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Farbe: Silber
Kollektion: Turandot
Marke: Brigitte Adolph
Material: Silber
Schmuckart: Anhänger
AT45156

"Ich liebe Dinge, die anders scheinen, als sie sind: Glänzendes Metall sieht aus wie schmeichelnde Spitze."

Brigitte Adolph Anhänger Turandot 241-AG-1
Turandot ist eine Prinzessin aus den orientalischen Märchen aus 1001 Nacht. Sie war eine gefährliche Frau, die jeden Freier, der ihre Rätsel nicht lösen konnte, kurzerhand köpfen ließ. Giacomo Puccini hat sie in seiner gleichnamigen Oper verewigt. Unter der Oberfläche von soviel Drama können aber durchaus auch leidenschaftliche und romantische Gefühle stecken.

Brigitte Adolph hat Turandot mit dieser Kollektion ebenfalls ein Denkmal gesetzt. Es ist fein und symmetrisch gestaltet, mit regelmäßigen Linien und von klassischer Schönheit, wie dieser Anhänger zum Beispiel.

AUSFÜHRUNG:
Material: Silber 925/-

Eine Kette ist nicht im Lieferumfang enthalten. Wir empfehlen gekordelte Ankerketten aus der Kollektion von Brigitte Adolph. Es gibt sie in verschiedenen Materialien und Längen, passend auf diesen Anhänger abgestimmt.
Brigitte Adolph

Die Goldschmiedin und Designerin Brigitte Adolph lebt im Badischen und hatte schon immer ein Faible für antike Spitzenmuster. Es gelang ihr eine Technik zu entwickeln, die feinen Strukturen in Edelmetall nachzubilden und so wunderschöne Schmuckstücke zu schaffen. Wie genau sie das macht, weiß bis heute eigentlich niemand und das ist auch gut so. Ein kleines Geheimnis steht schließlich jeder Frau.